Unterkünfte haben in Großstädten ihren Preis

Wenn man plant, sich länger in einer Großstadt aufzuhalten, nutzt man in der Regel ein Hotel zu Übernachtungszwecken – es sei denn, man hat Bekannte in der Stadt. Da dies allerdings nur selten der Fall ist, sind Hotels in größeren Städten wie Berlin sehr gefragt. Sucht man ein Großstädten , ist die Auswahlnatürlich riesig. Da die meisten bei der Hotelwahl allerdings nach bestimmten Kriterien wie zum Beispiel Lage, Preisklasse oder auch Ausstattung gehen, wird ganz automatisch die Spreu vom Weizen getrennt. Auf diese Weise kommt man dem Hotel, das am besten den individuellen Vorstellungen entspricht, immer näher.
„Unterkünfte haben in Großstädten ihren Preis“ weiterlesen

Durch Teppiche wird ein Raum erst wohnlich

Ein buchstäblich grundlegendes Element in der Raumgestaltung sind Teppiche. Ein Teppich kann in einem Raum durchaus eine große Wirkung entfalten. Wie sich diese genau verhält, hängt von verschiedenen Faktoren, wie der Größe des Raums, der Größe des Teppichs, der Farbe von Raum und Teppich sowie von der Helligkeit ab. Grundsätzlich kann ein Teppich einen Kontrastpunkt darstellen oder sich farblich und atmosphärisch in einen Raum einfügen. Sowohl der auf Harmonie als auch der auf Kontrast zielende Ansatz kann funktionieren. Alles eine Frage des guten Geschmacks und des passenden Umfelds.
„Durch Teppiche wird ein Raum erst wohnlich“ weiterlesen

Kommunalpolitiker der USA forderten Gedenkmünze als Zahlungsmittel

Die Geschehnisse in der Welt waren im Bereich der Münzengestaltungen immer wieder Gegenstand von heißen Diskussionen. Ganz einfach deshalb, weil die Wichtigkeit der Ereignisse unterschiedlich wichtig eingestuft wurden, oder weil ethische Überlegungen Zweifel an der Richtigkeit von entsprechenden Prägungen ausgelöst hatten. New Yorks Politiker fordern immer wieder eine offizielle Münze als Zahlungsmittel, die an den 11. „Kommunalpolitiker der USA forderten Gedenkmünze als Zahlungsmittel“ weiterlesen

Briefmarkenauktionen können nicht alle Briefmarken zeigen

Seit die Postbetriebe vor über 100 Jahren angefangen haben, das Befördern von Postsendungen jedem zugänglich zu machen und dafür als Zahlungsmittel die Briefmarke erfunden haben, faszinieren die kleinen Kunstwerke sowohl Künstler als auch Sammler. Im Verlaufe der Zeit hat sich eine schier unüberschaubare Menge an Briefmarken angesammelt, die von den über 150, dem Weltpostverband angeschlossenen Ländern in Umlauf gebracht wurden. „Briefmarkenauktionen können nicht alle Briefmarken zeigen“ weiterlesen